Rainer Bürkert – Würth Industrie Service
Seit der Gründung im Jahr 1999 ist Rainer Bürkert Geschäftsführer der Würth Industrie Service und für die strategische Unternehmensplanung sowie die Steuerung der Divisionen, Geschäftseinheiten und Funktionalbereiche der Division Industrie international verantwortlich. Der studierte Diplom-Ökonom war zuvor in verschiedenen Fachbereichen in leitenden Positionen innerhalb der Würth-Gruppe tätig. Sein heutiger gesamter Verantwortungsbereich als Geschäftsbereichsleiter der Würth-Gruppe umfasst 30 Gesellschaften in der direkten Verantwortung sowie 25 Gesellschaften und Divisionen in fachlicher Verantwortung mit einem Umsatz von 1,617 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2018. Über 3.400 Mitarbeiter sind ihm in direkter disziplinarischer Verantwortung sowie weitere 2.100 Mitarbeiter fachlich zugeordnet.

 

„Die Dieselmedaille ist die national höchste Auszeichnung im Erfindungswesen. Es ist eine besondere Ehre, Teil eines derart generationenübergreifenden Projektes zu sein, Innovationserfolge und Unternehmergeist zu dokumentieren und Innovatoren und innovatorischen Leistungen in der Öffentlichkeit ein Gesicht zu verleihen. Nicht zuletzt, weil sich unter den bekannten Dieselmedaillienträgern auch Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth befindet, der das Familienunternehmen vom Zweimannbetrieb zum weltweit tätigen Handelskonzern führt.“

 

 

Die Würth Industrie Service ist innerhalb der Würth-Gruppe für die Belieferung von produzierenden Industriekunden mit modular aufgebauten C-Teile-Management-Lösungen verantwortlich.  Unter der Marke CPS®, C-Produkt-Service, bietet das Unternehmen den Kunden individuell zugeschnittene, logistische Beschaffungs- und Dienstleistungsmodule wie scannerunterstützte Regalsysteme, elektronische Bestellsysteme, vollautomatisierte Kanban-Systeme sowie innovative Behälterlösungen und Technologien wie RFID und ORSY®mat. Dabei erfolgt die Belieferung der Kunden direkt an die Fertigungslinie in die Produktion.  Ein spezialisiertes Sortiment aus mehr als 1.100.000 Artikeln bildet die Basis für die professionelle industrielle C-Teile-Abwicklung: Neben DIN- und Normteilen sowie Verbindungs- und Befestigungselementen umfasst das Produktspektrum auch auf die Kundenanforderungen zugeschnittene Sonder- und Zeichnungsteile sowie Hilfs- und Betriebsstoffe und vieles mehr.

2019 feierte die Würth Industrie Service ihr 20-jähriges Firmenjubiläum und wurde als einer von Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben in der Kategorie Großhandel ausgezeichnet.

https://www.youtube.com/watch?v=PsGOlmcXRzU

https://www.wuerth-industrie.com/web/media/pictures/wuerthindustrie/unternehmen/download_center/Broschuere_Image_WIS_2015.pdf

Das Dieselkuratorium gratuliert Herrn Rainer Bürkert zur einjährigen Mitgliedschaft und freut sich weiterhin auf einen regen und spannenden Austausch.

 

Dr. Lars Friedrich – Dürr Systems AG

Dr. Lars Friedrich ist seit Januar 2019 CEO der Division Application Technology der Dürr Systems AG. Hier ist er seit Oktober 2018 Mitglied des Vorstands. Er studierte Physik und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Jena und Salford (GB), seinen Doktortitel in Physik erwarb er 1999 an der University of Central Florida. Vor seinem Wechsel zu Dürr war er Leiter der Division Identification & Measuring der Sick AG und Mitglied im Sick Management und Board Co-Head der Sick Industrie 4.0 Initiative.

 

„Der Industriestandort Deutschland ist angewiesen auf Topinnovationen mit hohem Nutzwert für die Anwender. Dadurch stellen wir sicher, dass das Qualitätsversprechen „made in Germany“ auch in Zukunft gilt. Die Dieselmedaille fördert den Erfindergeist und trägt dazu bei, dass Spitzenresultate der Ingenieurskunst angemessen gewürdigt werden.“

 

 

 

 

Die Dürr Systems AG ist Teil des Dürr-Konzerns, eines weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauers mit ausgeprägter Kompetenz in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung. Der Dürr-Konzern agiert mit den drei Hauptmarken Dürr, Schenck und HOMAG am Markt. Die Traditionsmarke Dürr steht für kontinuierliche Innovationskraft und eine breite Produktpalette in der Lackieranlagen-, Applikations-, Montage- und Abluftreinigungstechnik. R Smarte Steuerungs-, Leittechnik- und IoT-Systeme und ein leistungsstarker Service runden das Portfolio ab. Beliefert werden vor allem Automobilhersteller, aber auch Branchen wie die Chemie- und Pharmaindustrie gehören zum Kundenkreis der Dürr Systems AG.

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=pAquUg8mLWw

Das Dieselkuratorium gratuliert Herrn Dr. Lars Friedrich zur einjährigen Mitgliedschaft und freut sich weiterhin auf einen regen und spannenden Austausch.