Forschungsbereiche und Forschungsprojekte

Language: DE | EN

Die digitale Transformation ist die konsequente Weiterführung der industriellen Revolution in die nun vierte Phase. Die Digitalisierung ist als generelles Phänomen kennzeichnet durch eine nachhaltige, strukturelle Veränderung von Produktion und Märkten, wie die Nutzung von fossiler Energie zur Generierung von Strom und Maschinenkraft oder die gezielte Veränderung und Rekombination von Molekülen in der Chemie. Die digitale Transformation umfasst in einem umfassenden Sinne die Wirkungen digitaler Technologien auf organisatorische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Umsetzungen bei Produkten und Dienstleistungen. Die Digitalisierung umfasst dabei nicht nur die Erwartungen und Erfahrungen der Kunden (Customer Experience) die operativen Geschäftsprozesse (Operational Process) sondern auch die Zusammenwirkung der Geschäftsmodellkomponenten (Business Model). Damit gibt es Wirkungen der Digitalisierung in Richtung der Kundeninteraktion, der Leistungserstellung und des Leistungsangebots. Nichts spricht dafür, dass die digitale Entwicklung und mit ihr die gesamtwirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderun­gen abebben. Eher im Gegenteil müssen wir mit sich selbst verstärkenden Interdependenzen und Rückkop­plungen rechnen und darauf beruhend mit einer Beschleunigung der Wandlungsprozesse und deren Konse­quenzen für die private Lebens- und professionelle Arbeitswelt. Daher hat sich das Dieselkuratorium für die Bearbeitung dieses Themenfelds als Promotionsprogramm „Die digitale Transformation der Industrie“ entschlossen.

Das Promotionsthema stellt einen originären Beitrag zum Fortschritt des jeweiligen Wissenschaftsgebietes dar. Das Forschungsthema muss Teil des Leitthemas des Promotionsprogramms sein und in einen der Forschungsbereiche passen.

Aktuelles Promotionsprogramm „Die digitale Transformation der Industrie“

Die Forschungsidee kann originär von Kandidaten entwickelt sein, sowie in Abstimmung mit den Betreuern aus dem technisch-wissenschaftlichen Beirat des Dieselkuratoriums entwickelt werden. Das Thema des Dissertationsvorhabens muss dem Leiter des Forschungsbereichs in Form eines Exposés dargestellt werden. Wesentlich für die inhaltliche Beurteilung des Vorhabens ist neben der Einordnung in das Leitthema des Forschungsprogramms, der Innovationsgehalt des Projekts.

Forschungsbereiche

Leitthema im IP-Management
Die Rolle von IP in der Industrie 4.0

Prof. Dr. Alexander J. Wurzer

Leitthemen im Innovationsmanagement
Organisation von Innovation und
Wertschöpfung aus digitalen, produktionsbezogenen Daten 

Prof. Dr. Thorsten Posselt

Leitthema im Zukunfts-Design
Geschäftsmodellinnovationen im digitalen Wandel

Prof. Dr. Gunther Herr

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen